понедельник, 28 сентября 2009 г.

NikolajFABERGE/Dresden. (Копирайт. АРХИВ Татьяны ФАБЕРЖЕ).

Stadtfrchitekt Dipl. Ing. Kurd Driver 5064 Roesrath bei Koeln, 17.November 1958.

Sehr geerter Herr Faberge!

Mit nachfolgeden Zeilen moechte ich mir die hoefliche Anfrafe erlauben, ob Sie oder einer Ihrer Vervandten mit einem “Kolja Faberge”, geboren um 1883 zu Peterburg, vervandt sind. Dieser um 1900 junge Mann Kolja war mir befreundet. Ich bin heute 82 Jahre alt und damals lebte Kolja in der Pension maines Stefvaters Tiede zu Dresden gemeinsam mit mir die Jahre.
Er ging dann nach London , besuchte uns auch noch mal zu Weuhnachten, aber dann verlor sich fuer uns sein Weg. Wir hoerten, er lebe als Maler in Paris, konnten aber postalisch keine Verbindung mit ihn erhalten.
Da ich in einem Buch kuerzlich langer ueber die Juwelierfirma Faberge in Petersburg, London und Paris berichtet fand, kam mir der Gedanke, dass die Parfuemerfirma seinem Sohn gehoeren koenne, also alles Vermutungen und sollten sie nicht zutreffen, bitte ich seinen Brief zu entschuldugen. Anernfalls wuerde ich gern etwas ueber das spaetere Leben Kolja hoerts wit ich ebenso einige Jugend erinnerungen aus diesen fruehen Tagen berichten koennte.
In diesem Sinn verbleibe ich
mit freundlichen Gruesen
Kurd Driver

Комментариев нет:

Отправить комментарий